Aktuelles 2013

Aktuelles vom Verein 2013

Herbstversammlung des Rohrbacher Obst-  und Gartenbauvereins.
Zahlreiche Mitglieder und Interessenten konnte Vorstand Rudi Kellermann auf der Herbstversammlung des Rohrbacher Obst.- u. Gartenbauvereins begrüßen. Nach einer kurzen Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, ging Rudi Kellermann zum Jahresrückblick über. Manche Veranstaltungen waren nicht so gut besucht, und man hätte sich gewünscht dass die Resonanz besser gewesen wäre, so der Vorstand, denn man ist auch immer bemüht  gute Fachvorträge und Referenten zu bekommen, die interessantes für die Gartenpflege bieten können. Für das Jahr 2014 machte Kellermann dann noch in einer kleinen Vorschau auf den Ausflug zur Landesgartenschau nach Deggendorf, sowie auf die Flugreise nach England aufmerksam, ( Schlösser und Gärten Südenglands ) die heuer sehr großes Interesse fand, und deshalb im nächsten Jahr wiederholt wird.
Es folgte der Kassenbericht von Kassier Karl Paul, der den anwesenden Mitgliedern berichten konnte, dass das Jahr 2013 mit gutem Plus abgeschlossen werden kann.
Auch standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Von den fünf Jubilaren konnten nur zwei anwesend sein. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Günther Augustin, Magdalena Haider, Irmgard Lohr, sowie Herbert Schröter, mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Gold erhält Josef Humbach für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein.
Bilder vom Ausflug nach Südtirol Ende September standen als nächstes auf dem Programm, gefolgt vom Bilder- Fachvortrag von Heinz Huber „Gärten und gärtnern für Senioren“. Ein „Seniorengarten“ ist kein leichtes Thema, denn die Bedürfnisse im Alter ändern sich, so Heinz Huber. Ein Garten muss für Senioren pflegeleicht angepasst sein, z.B. ohne steile, oder noch besser gar keine Treppen im Garten. Es sollen ausreichende Sitzgelegenheiten vorhanden sein, auch eine ausreichende Beleuchtung ist sehr wichtig, ebenso ein Handlauf beim Treppenzugang ins Haus, so Huber. Wenn es aber möglich und machbar ist, soll man jede Treppe und Stufen im Garten vermeiden, und auch darauf achten, dass ein genügend breiter Weg durch den Garten, sowie ins Haus führt. Heinz Huber zeigte auch Bilder von ergonomischen Gartengeräten die für Senioren sehr gut für die Gartenarbeit sind. Auch wenn diese Gartengeräte sehr „surreal“ ausschauen, erleichtern sie den Senioren ihre Gartenarbeiten in erheblichen Maße, auch das muss und soll man bedenken, so Heinz Huber.
Nach diesem äußerst interessanten Vortrag bedankte sich Vorstand Kellermann bei Heinz Huber für dessen Vortrag, und wünschte allen Anwesenden einen guten Nachhauseweg.  Fotos

lineaniarrow_up

Restaurierung der Ruhebänke
Alle Jahre wieder – so ungefähr stellt sich für den Obst- und Gartenbauverein die Aufgabe, die eingesammelten Ruhebänke herzurichten, zu reparieren und sogar zu erneuern. Mit viel Engagement und Tatkraft wurden vier Bänke vollkommen neu mit Holzlatten versehen und wieder benutzbar gemacht. So stehen für die kommenden Jahre wieder zehn Ruhebänke zur Verfügung, die im Ortsbereich aufgestellt werden können. Ärgerlich, dass uns vor einiger Zeit zwei Ruhebänke komplett abhanden gekommen sind und nun vermutlich in irgend einem Privatgarten stehen.  Fotos

lineaniarrow_up

Ausflug nach Südtirol am 28. & 29.09.2013
Am 28.09.2013 um 06:00 Uhr gingen 30 Teilnehmer in Rohrbach auf eine Busreise.
Der Obst- und Gartenbauverein Rohrbach hatte mit dem Reisebüro Stanglmeier einen Ausflug nach Südtirol organisiert.
Zunächst ging es nach Meran, wo die Gruppe um 12:30 Uhr ankam. Unterwegs gab es die bewährte Brotzeit mit Semmeln, warmen Leberkäs und Getränken.
Nach einem Stadtbummel in Meran bei 26°C und Sonnenschein fuhr der Bus um 14:00 Uhr zu den Gärten von Trauttmannsdorff. Diese Gärten breiten sich an und über einem Hang aus und bieten auch in der herbstlichen Jahreszeit eine bunte Palette von Blumen und Sträuchern. Jeder Rundweg behandelte verschiedenen Themen und führte auch an interessanten Bäumen, Weinstöcken und Teichen vorbei. Unterwegs gibt es sogar spektakuläre Aussichtsplattformen. In der „Botanischen Unterwelt“ werden die Zusammenhänge in der Natur für das Pflanzenwachstum anschaulich dargestellt. Im Schloss wird an Sissi erinnert, die hier 1870 sieben Monate wohnte. Um 17:00 Uhr war Abfahrt in das 95 km entfernte Kiens, wo im Hotel „Zur Post“ nach einem typischen Törggelenmenü übernachtet wurde.
Am Sonntagvormittag begann die Rückreise über Sterzing, wo eine interessante Stadtführung nicht nur die mittelalterliche Stadt und ihre Geschichte vorstellte, sondern auch auf die Probleme der  Abspaltung von Südtirol nach Italien einging.
Der Nachmittag gehörte dem Achensee, wo die Teilnehmer individuell die Freizeit nutzen konnten.
Um 20.00 Uhr endete dann der schöne und gut organisierte Ausflug mit sehr zufriedenen Teilnehmern wieder in Rohrbach.  Fotos

lineaniarrow_up

Ferienpass-Angebot am 10.08.2013
Nistkästen bauen, hieß es kürzlich beim Ferienpass Programm „Rohrbazi“, der Gemeinde Rohrbach, zudem auch der Ortsansässige Obst- u. Gartenbauverein seinen Beitrag leistete. Zwanzig Kinder sind dem Aufruf gefolgt, Nistkästen für die heimische Vogelwelt zu „zimmern“. Mit Unterstützung der Erwachsenen aus der Vereinsvorstandschaft konnte man frisch ans Werk gehen. Da jedes Kind einen bereits vorgefertigten Bausatz bekam, wurde das ganze nicht allzu schwer, was das fleißige Klopfen der vielen Hämmer, deren Geräusch über den Rohrbacher Rathausplatz drang, bewies. Nach einer kräftigen Brotzeit, stellten sich alle, zusammen mit ihrem Werk und ihren Betreuern, zu einem Erinnerungsfoto auf.  Fotos

lineaniarrow_up

Radltour zur Birkenheide am 08.06.2013
Die diesjährige Radltor führte diesmal zur Birkenheide bei Vohburg. Bei schönstem Wetter haben sich die Radler aufgemacht, diese Strecke zu bewältigen. Es hätten ruhig mehr Teilnehmer sein können, noch dazu bei diesem schönen Wetter, aber denjenigen die dabei waren, hat es sehr gut gefallen. Auf der Rückfahrt, die über Ilmendorf und Geisenfeld führte, besuchten wir in Ilmendorf deren Fest zur Einweihung des neuen Dorfheims, sodas die Kaffee- und Kuchenliebhaber nochmals auf ihre Kosten kamen.  Fotos

lineaniarrow_up

Besuch südenglischer Gärten (30.05. – 02.06.2013)
Am 30.Mai 2013 begann eine Gruppenreise zum Besuch südenglischer Gärten. Die zwanzig Teilnehmer waren Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Rohrbach und Bekannte und Teilnehmer der VHS-Kurse von Anne Fishburn (Bürgerin in Rohrbach), die diese Reise vorbereitete und organisierte.

Von Rohrbach fuhren wir per Bus über Pfaffenhofen zum Flughafen München. Mit Easyjet flogen wir dann um 09:50 Uhr nach London Gatwick. Ein dort schon bereit stehender Bus brachte uns nach Leeds Castle, wo wir nach einem guten Mittagessen die Gärten und die Parklandschaft um das Wasserschloss genießen konnten. Die Besichtigung des Wasserschlosses selbst stand auch auf dem Programm und war sehr interessant. Am späten Nachmittag fuhren wir dann nach Royal Tunbridge Wells, eine Stadt im Westen der Grafschaft Kent, dem Garten Englands. Nach Beziehung der Zimmer im Russell Hotel gab es noch ein gemeinsames Abendessen im „Five World Kitchen“, wo am internationalen Buffet für jeden etwas zu finden war.
Am nächsten Tag fuhren wir nach einem guten englischen Frühstück mit unserem Bus nach Sissinghurst Castle, wo verschiedene Gartenanlagen zu bewundern waren. Der Aufstieg auf einen Turm über 78 Stufen belohnte uns mit einer schönen Aussicht. Am Nachmittag waren wir dann in Pashley Manor Gardens.
Hever Castle mit sehr schönen verschiedenen Gärten und Schlossbesichtigung  und Penshurst Place waren unsere Ziele am Samstag.
Bevor wir am Sonntagnachmittag zurückflogen nach München, erfuhren wir bei einer historischen Wanderung durch Tunbridge Wells viel Interessantes über die Stadt.
Nachdem es am ersten Tag einmal kurz nieselte, hatten wir an den folgenden Tagen sonniges schönes Wetter. Die besuchten Gärten unterscheiden sich voneinander, sind aber jeder für sich sehenswert. Es gab immer wieder Rhododendren in verschiedenen Farben und vor allem auch in baumhohen Strauchwänden, erste Rosen, viele Akeleien und auch Pflanzen, die wir noch nie gesehen haben.
Am 05. Juli traf sich die wenn auch nicht vollständige Gruppe noch einmal mit Anne Fishburn in Rohrbach im „Alten Wirt“. Die von den Teilnehmern gemachten Fotos hatten natürlich teilweise die gleichen Motive, zeigten aber auch, dass jeder Teilnehmer seine eigenen besonderen Eindrücke gesammelt hat. Wir bedankten uns bei Anne Fishburn mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent für die gute Vorbereitung und Organisation der preiswerten Reise.
Übrigens ist Anne Fishburn bereit, diese Reise im nächsten Jahr (Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam) zu wiederholen. Interessenten können sich direkt per E-Mail bei  Anne Fishburn (anne.fishburn@web.de) melden.

lineaniarrow_up

Ausfahren der Ruhebänke im Ortsbereich
Auch dieses Jahr wurden von der Vorstandschaft des Obst- und Gartenbauvereins mehrere Ruhebänke renoviert und aufgestellt. In absehbarer Zeit werden noch weitere Bänke dazu kommen.  Fotos

lineaniarrow_up

Schnittkurs am 02.03.2013
Wie jedes Jahr notwendig, werden jetzt von den Gartenbauvereinen des Landkreises wieder Obstbaum- und Sträucherschnittkurse angeboten. Dieser Tradition schließt sich auch der Obst- und Gartenbauverein Rohrbach mit qualifizierten Kursleitern an. Rund zwanzig Interessierte konnte Vorstand Rudi Kellermann dazu begrüßen. Diese ließen sich von Kursleiter Heinz Huber theoretisch wie praktisch darüber informieren, wie man Fachgerecht Obstbäume schneidet, so dass diese auch den erwünschten Ertrag im Herbst bringen. Vorausgesetzt, dass die Natur das ganze Jahr über witterungsmäßig mitmacht.  Fotos

lineaniarrow_up


Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft am 18.01.2013

Rudolf Kellermann lenkte als Vereinsvorsitzender die Aufmerksamkeit in seinem Bericht über dieses Jahr der Gartler auf die zumeist gut besuchten Veranstaltungen und blickte auf die kommenden Monate. Erfolgreich verlaufen sei etwa der Schnittkurs auf der Schleghuber Streuobstwiese, der auch im kommenden März wieder im Angebot ist. Ebenso verhalte es sich beim landkreisweiten Ramadama, an dem die Vereinsmitglieder „selbstverständlich“ wieder teilnehmen würden. Während im Vorjahr der Besuch in Bamberg zur Landesgartenschau ein Höhepunkt war, steht heuer eine Flugreise nach Großbritannien an. der bereits ausgebuchte führt die Teilnehmer etliche Tage in südenglische Gärten und Schlösser.
Nachdem längere Zeit im Vortragsangebot Jugend und Familie einen Schwerpunkt bildeten, werde heuer das Augenmerk, so etwa auch mit einem Vortrag „Gärten für Senioren“, auf die älteren Gartler gerichtet. Insgesamt „haben wir alles gut über die Runden bekommen und hoffen nun wieder auf große Beteiligung“ fasste Kellermann zusammen.
Schatzmeister Hans-Peter Homann wirtschaftete ordentlich, der Verein hat ein finanzielles Polster. Ein großer Teil der unter dem Jahr zusammenfließenden Einnahmen sei unter anderem aus der Gerätevermietung zu verzeichnen gewesen. Die beiden Kassenprüfer Robert Fuchs und Konrad Kliegl bescheinigten eine Kassenführung, an der es nichts zu bemängeln gab.
Heinz Huber betätigte sich als Wahlleiter und betonte, dass es heutzutage durchaus nicht mehr selbstverständlich sei, in Vereinen Ämter zu übernehmen. Umso mehr gebühre den Kandidaten Respekt für ihr Engagement.
Für vier Jahre in ihr Amt gewählt wurden dann per Akklamation einstimmig und ohne Gegenkandidaten: Rudolf Kellermann, der damit Vorsitzender bleibt; das Amt des Schatzmeisters gab Hans-Peter Homann, der jetzt stellvertretender Vorsitzender ist, an Vorstandsneuling Karl Paul ab. Anton Merkl bleibt Schriftführer. Der frühere stellvertretende, Andreas Dembowski, ist nun Beisitzer, genau wie Josef Ehrl, Siegfried Schwarzmeier, Konrad Stopfer und Manuel Kellermann.
In Hubers Vortrag „Rohrbach im Wandel der Zeit“, der den Abend beschloss, war zum Erstaunen der Gartenfreunde unter anderem zu hören, dass es im Ort früher sogar eine Schuhplattlergruppe gegeben hatte. Die Bilderrückschau über ein Jahrhundert hinweg kam bei den knapp 30 Mitgliedern und Gästen besonders gut an, schwelgte man doch in so manch nostalgischer Erinnerung.

Foto der Vorstandschaft